Die Familie Ustinov in Württemberg und im Heiligen Land

hp.ustinovWir laden ein zu einem interessanten Vortrag des bekannten Geschichtswissenschaftlers

Dr. Jakob Eisler

auf Dienstag, 01.03.2016, 19.00 Uhr

ins Foyer des Landratsamtes Karlsruhe.

Über seine Herkunft erzählte Sir Peter Ustinov später gerne:„Ich wurde in Sankt Petersburg gezeugt, in London geboren und in Schwäbisch Gmünd als „Petrus Alexandrus“ evangelisch getauft.“

Verfolgt man die Wurzeln seiner Ahnen, so lässt sich feststellen, dass er russischer, französischer, deutscher, schweizerischer, italienischer und durch seine Urgroßmutter sogar äthiopischer Abstammung war. Offiziell war Ustinov zeit seines Lebens britischer Staatsbürger, sah sich selbst allerdings stets als Weltbürger, was er mit den Worten zu umschreiben pflegte: „Ich bin ethnisch sehr schmutzig und sehr stolz darauf.“ 1961 nahm er auch das Schweizer Bürgerrecht an.

Ustinov wuchs in London auf und genoss während seiner Kindheit und Jugendzeit eine mehrsprachige Erziehung. Seine Leidenschaft und Begeisterung für die Schauspielerei und das Theater legten schon bald den Grundstein für das Schreiben eigener Werke. Er hat auf der ganzen Welt Auszeichnungen für sein Lebenswerk erhalten, u.a. wurde er 1990 von Queen Elisabeth II. zum Knight Bachelor ernannt und durfte seitdem das Adelsprädikat „Sir“ in seinem Namen führen

Ustinovs Großvater, Freiherr Plato von Ustinow (1840 in Moskau; † 1917 ) war ein russischer adeliger Gutsherr und später deutscher Edelmann, Vater des deutschen Diplomaten und später britischen Agenten Jona von Ustinow und Großvater des britischen Schauspielers Peter Ustinov. Nachdem er sich in jungen Jahren ein Lungenleiden zugezogen hatte, entschloss er sich zu einem Klimawechsel und reiste zuerst nach Italien, dann nach Kairo und schließlich nach Jaffa, wo er das Missionars-Ehepaar Metzler kennenlernte. Nach seiner Ausheilung ging er nach Russland zurück, besuchte aber immer wieder die Metzles in Jaffa, die er auch finanziell unterstützte.

1869 konnte er das Ehepaar Metzler überreden, ihm nach Russland zu folgen, um seine Güter zu verwalten.

1875 beschloss Ustinov zum Protestantismus überzutreten. Nach dem Verkauf des Gutes Ustinowka verließ er Russland, um nach Württemberg überzusiedeln. Am 28. Mai 1876 traf er gemeinsam mit der Familie Metzler in Stuttgart ein. Die russisch-orthodoxe württembergische Königin Olga Romanowa arrangierte, dass Ustinow als Deutscher naturalisiert und sein Titel als Freiherr von Ustinow in Württemberg bestätigt wurde. Nach der Heirat mit Marie Metzler am 4. Oktober 1876 im württembergischen Korntal und zweijährigem Aufenthalt dort, beschlossen die Ustinows nach Jaffa zurückzukehren. Ustinov erwarb das „Hôtel du Parc“, das er zum ersten Haus am Platz machte und in dem auch Kaiser Wilhelm II. und seine Gattin Auguste Victoria während ihres Aufenthaltes in Jaffa am 27. Oktober 1898 logierten. Als der Erste Weltkrieg begann, ging Ustinow nach Russland zurück, um sich den russischen Streitkräften zur Verfügung zu stellen. Er soll 1917 /1918 in den Wirren des zusammengebrochenen Zarenreiches in Pleskau verhungert sein.

Der 1967 in Haifa geborene Historiker Dr. Jakob Eisler. ist der einzige jüdische Mit-arbeiter in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, der, aufgrund einer Sonder-genehmigung, einen Arbeitsvertrag erhalten hatte.

Studiert hat Eisler in Haifa bei Professor Alex Carmel, dem damals größten Experten für die Siedlungen der württembergischen Templer in Palästina, Sein Schüler Eisler, der heute als einer der besten Kenner der württem-bergischen Templer-Bewegung gilt, beschäftigt sich intensiv mit den Beziehungen zwischen Württemberg und Israel im 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.